• Landesligamannschaft 2017

  • Landesliagaaufstiegsmannschaft 2016 :-)

Herren 30 in PAN

Die Herren 30 I unterlagen im Landkreisderby beim bislang ungeschlagenen TC Pfarrkirchen mit 2:7.

Mehr…

Die Herren 30 I unterlagen im Landkreisderby beim bislang ungeschlagenen TC Pfarrkirchen mit 2:7.
Hannes Wessely wehrte sich an Position 1 vergeblich gegen den starken Georg Hellmonseder. Am Ende hieß es 6:1/6:2 für den Österreicher im Dienste der Pfarrkirchener. Noch deutlicher musste sich Andreas Hochholzer an 3 gegen den ehemaligen ungarischen Spitzenspieler Josef Both geschlagen geben (6:0/6:0). Markus Tändler setzte sich an Position 2 gegen Felix Riedel durch. Der Malgersdorfer konnte mit langen Slicebällen das Spiel diktieren und seinen Gegner immer wieder zu Fehlern zwingen. Gleichwohl wurde es nach einer zwischenzeitlichen 6:1/4:1 Führung am Ende nochmal eng. Ergebnis schließlich 6:1/7:5 für Tändler. Einen packenden Fight lieferte sich Roland Schilcher an 4 gegen Andreas Schwarz. Der Malgersdorfer verschlief Satz 1 ein wenig und produzierte zu Beginn ungewöhnlich viele Fehler. Folgerichtig ging der Satz 6:2 an den Pfarrkirchener. In Satz zwei spielte Schilcher deutlich konstanter; er hielt die Bälle länger in Spiel und konnte mit 6:4 obsiegen. Im Matchtiebreak schenkten sich beide Spieler nichts. Nach mehreren sehr langen Ballwechseln verwandelte der sehr konzentriert spielende Schwarz seinen ersten Matchball zum 10:6. Hans Berger an 5 traf auf das Pfarrkirchener Urgestein Michael Aigner. Berger hielt in beiden Sätzen gut dagegen und kämpfte verbissen um jeden Ball. In entscheidenden Situationen spielte Aigner jedoch cleverer und platzierte Berger insbesondere mit seinen gefühlvollen Stopbällen immer wieder aus. Am Ende hieß es 6:3/6:4 für den Pfarrkirchener. An Position 6 kam Stefan Rieger erstmals für den TC Malgersdorf zum Einsatz, da der etatmäßige Sechser Christoph Schmidhuber verletzungsbedingt pausieren musste. Rieger hielt gegen den solide spielenden Jürgen Mayerhofer zu Beginn gut mit, konnte aber leider nicht die wichtigen Punkte gewinnen. Er verlor schließlich klar mit 2:6/0:6, so dass die Partie bereits nach den Einzeln 5:1 entschieden war.
Im Dreierdoppel waren Berger/Rieger anschließend chancenlos gegen Both/Mayerhofer (1:6/0:6) und auch Wessely/Hochholzer hatten im „Einser“ gegen Riedel und den Ex-Malgersdorfer Andi Heß wenig zu melden (2:6/1:6). Punkt 2 für die Malgersdorfer holten Tändler/Schilcher im Zweierdoppel mit einer soliden Leistung gegen Hellmonseder und den Pfarrkirchener Ersatzmann Tobias Kauper (6:0/6:4).
Am kommenden Donnerstag ab 10 Uhr spielen die Malgersdorfer zu Hause gegen den TC Rot-Weiß Eschenried und gleich am Samstag – wiederum zu Hause – gegen den SC Freimann. Sollte eine dieser beiden Partien gewonnen werden können, so stehen die Chancen für den Klassenerhalt nicht schlecht.

Weniger…

Termine